Mythbusters

Ressourcen – Elektroautos verbrauchen viel Lithium und Wasser durch die Produktion der Batterien

Ressourcen

Tatsächlich ist das Lithiumvorkommen kein Problem. Denn die Hauptbestandteile einer Lithium-Ionen-Batterie sind Kupfer, Aluminium, Nickel und Graphite. Der Lithiumanteil in einer Batterie ist so gering, dass mit der auf der ganzen Welt vorhandenen Menge ca. 10 Milliarden Elektroautos produziert werden könnten. Das wäre 100 mal die Menge, die derzeit pro Jahr produziert wird. Außerdem stehen die Produktionsverfahren für Elektroautos noch am Anfang und werden in den nächsten Jahren umweltschädliche Ressourcen in der Produktion, wie Kobalt oder Lithium sicherlich weiter verringern. Der entscheidende Punkt ist aber, dass die Recyclingmethoden sich stetig verbessern und von einer gebrauchten Batterie zukünftig bis zu 97% der Materialien zurückgewonnen werden können. Auch der Wasserverbrauch ist nicht so dramatisch wie von Vielen angenommen. Denn für das Lithium einer Batterie mit einer Kapazität von 64 Kilowattstunden (kWh) braucht es zwar 3840 Liter Wasser. Das ist aber auch nicht mehr Wasser als bei der Produktion von 250 Gramm Rindfleisch, 10 Avocados, 30 Tassen Kaffee oder einer halben Jeans eingesetzt wird.

e.monthly

Erhalten Sie die neuesten Berichte und Informationen rund um das Thema der E-Mobility, Trends und Produkte – personalisiert auf Ihre Interessen, kostenlos & werbefrei